• KOCO macht seine Rücken stark

    Veröffentlicht am

    Dass KOCO auf 100 Prozent erneuerbare Energie setzt, ist bekannt. Aus diesem Grund wollen wir, dass auch unsere Mitarbeiter mit ihren Ressourcen bewusst und schonend umgehen. Besonders die Rücken des KOCO-Teams werden sowohl im Büroalltag und vor allem auch auf den Baustellen bei der Montage, bei Service und Wartung der Anlagen und das bei Wind und Wetter extrem strapaziert. Deshalb werden die Rücken der KOCO Mitarbeiter jetzt stark gemacht.

    33

  • Wärme stärker von der Sonne nutzen

    Solarthermie-Anlagen mit 3 bis 5 Cent pro Kilowattstunde wettbewerbsfähig für die Wärmeerzeugung. Der Bundesverband Solarwirtschaft reagiert auf die KWK- Gesetztes-Novelle

    Für eine erfolgreiche Energiewende muss auch die fossil erzeugte Fernwärme in den Hintergrund treten und sich maximal auf die Heizperiode beschränken. Das Thema Solarenergie für die Wärmeproduktion muss stärker in den Vordergrund und in ein Gesamt-Energiekonzept rücken, soll eine klimaneutrale Zukunftsperspektive ernsthaft umgesetzt werden. So äußerte sich Carsten König, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar im Rahmen eines m 6. Juli stattgefunden Pressegespräches, zu dem weitere Experten geladen waren. So sei auch eine ganzjährige Subventionierung der Kraft-Wärme-Kopplung aus fossiler Energie konterproduktiv für den Klimaschutz. 33